Mehr Fatmas in die Führungsetagen!

 

Sie punkten mit Kompetenz, Klugheit und Qualifikation – aber reicht das für die Chefetage? 20 engagierte Studentinnen mit Zuwanderungsgeschichte lernen beim SWANS Leadership-Seminar, wie sie erfolgreich in den Beruf starten und allen Vorurteilen zum Trotz Karriere machen können.

 

 

Am selben Wochenende, an dem die AfD mit fast 13 Prozent der Stimmen in den Bundestag gewählt wird, diskutieren 20 engagierte Studentinnen aus ganz Deutschland über Frauen- und Migrantenquoten, Führungsqualitäten und Werte. Können sie es auch an die Spitze schaffen – als Frauen mit Zuwanderungsgeschichte? Wir arbeiten daran: Mit einem Leadership-Coaching sowie in Vorträgen und Diskussionsrunden zu Karriereplanung, Selbstpräsentation und Vorurteilen im Berufsleben. Beim Abendprogramm lernen sie unter dem Motto „Nur was für Männer?” pokern oder boxen. Finanziell möglich wurde das Seminar dank einer großzügigen Förderung durch die randstad Stiftung, die neben der Finanzierung des Seminars sogar die Übernachtungs-, Verpflegungs- und Anreisekosten der Teilnehmerinnen übernommen hat.

 

Los geht es am Freitagnachmittag mit Dr. Stacie CC Graham, Karriereberaterin und Gründerin von Go Spire. Die Afroamerikanerin hat selbst jahrelang in einer großen Beratung gearbeitet und weiß genau, worauf Frauen mit Zuwanderungsgeschichte im Arbeitsleben aufpassen müssen. "Wer entscheidet in deinem Unternehmen, wer welche Projekte kriegt?", fragt Stacie fordernd in die Runde. Alle müssen passen. Die Teilnehmerinnen lernen, sich mit Entscheidungsstrukturen beim Arbeitgeber auseinanderzusetzen und nicht nur darauf zu warten, entdeckt zu werden. Wie komme ich an Projekte, mit denen ich die Chefetage auf mich aufmerksam machen kann?

 

Abends lernen sich die Teilnehmerinnen besser kennen – nach einem Abendessen in einem baltischen Restaurant geht die eine Hälfte Poker, die andere boxen lernen. Die Trainer der beiden Kurse schauen ganz schön verdutzt, als da jeweils eine gut gelaunte Frauengruppe auftaucht. Bis spät in die Nacht powern sich die beiden Gruppen aus.

 

Am Samstag geht es mit dem ganztägigen Workshop zum Thema Leadership weiter, der von Katharina Fischer und Mareike Weseloh von der NGO Teach First Deutschland geführt wird. Von Anfang an müssen die Teilnehmerinnen reflektieren: "Was sind die Werte, die dir am wichtigsten sind?", fragt Kathi direkt zum Einstieg. Wie willst du dafür sorgen, dass deine Arbeitsumgebung mit diesen Werten übereinstimmt? Am Nachmittag folgt ein Workshop zu adaptiver Führung – welche Dinge kann ich ändern, welche nicht? Und wie übernehme ich Verantwortung im Betrieb, auch wenn ich selbst keine Führungsposition innehabe?

 

Beim informellen Netzwerkdinner am Abend treffen die Teilnehmerinnen auf bereits erfolgreich in den Beruf eingestiegene Frauen mit Zuwanderungsgeschichte, unter anderem Managerinnen des Wirtschaftsprüfers EY, eine Recruiterin von Zalando und eine Mentorin bei MentorMe, einer Partnerorganisation der SWANS Initiative, die ein umfangreiches Mentoring- und Seminarprogramm für Studentinnen aller Fachrichtungen anbietet.

 

Am Sonntag folgt der finale Vortrag – Dr. Sahar Sarreshtehdari, Mitarbeiterin einer großen internationalen Personalberatung und Diversity-Expertin im SWANS Team, referiert zu den Themen Diversity Management und Female Leadership. Leidenschaftlich diskutieren die Teilnehmerinnen über Quoten, ihren Willen, es durch Kompetenz an die Spitze zu schaffen und Vorurteile bei Bewerbungsgesprächen.

 

Als wir gegen Mittag zum Schluss kommen müssen, sind viele empört: "Das war viel zu kurz! Die Seminare müssen auf jeden Fall länger werden!" Energiegeladen und motiviert fahren sie anschließend nach Hause: "Die anderen hier sind so unfassbar engagiert und inspirierend! Ich fühle mich richtig gestärkt nach dem Wochenende!" Andere inspirieren und bestärken – auch das macht gute Führungspersönlichkeiten aus. Genau wie unsere Seminarteilnehmerinnen.

 

 

Bericht: Martha Dudzinski

Bilder: Martha Dudzinski und Caroline Maeske

 

Du willst kein Seminar mehr verpassen? Melde dich hier für den Newsletter an!