top of page
  • AutorenbildMelanie

Seminarbericht: Erfolgreich gründen

GEBOREN, UM ZU GRÜNDEN

Kreativität, Resilienz und Flexibilität gerade wegen ihrer Biografien bringen migrantische Frauen* besondere Fähigkeiten mit, die entscheidend sind für eine erfolgreiche Gründung.   SWANS unterstützt sie dabei: Gefördert von der Bundesregierung im Rahmen des Programms „Demokratie leben“ lernen 20 Frauen, wie sie sich selbst und ihre Idee erfolgreich präsentieren und vermarkten können.


Bei Geschäftsideen geht es darum, herauszufinden was das Gegenüber wirklich beschäftigt, auch außerhalb des Professionellen. Der Rest ergibt sich von alleine“, gibt Nana Addison den Gründerinnen in spe mit auf den Weg. Die CEO des inklusiven Beautyunternehmens Styleindi und der toxinfreien Hautpflegemarke Ancient Beauty mit Nährstoffen aus Afrika. Als personifizierte Inspiration steht Nana den Seminarteilnehmerinnen Rede und Antwort rund um das Thema Gründen, den Erfolgsfaktoren, aber auch zu Tiefpunkten und Herausforderungen als Schwarze Gründerin.

 

Konkrete Anleitungen, wie sie   die   Exklusivität   und   den   Mehrwert   des   eigenen   Produkts herausarbeiten und auf dem Markt platzieren können, lernen die Teilnehmerinnen am Samstag. Den Workshop leitet Laila Zubair, Managing Director von The Migrant Accelerator. Das Startup hat sich zur Aufgabe gemacht, einerseits mehr Bewusstsein, Sichtbarkeit und Akzeptanz für migrantische Gründer*innen zu schaffen und andererseits für die migrantischen Gründer*innen in der Tech-Branche selbst ein Programm anzubieten - u.a. Workshops zu gründungsrelevanten Themen und Empowerment.

 

Laila sorgt in ihrem Workshop für einen Perspektivenwechsel, indem sie die Gründerinnen in spe dazu ermutigt, sich in das Problem und viel weniger in die Gründungsidee „zu verlieben“. Anhand einer Design Thinking Methode, einem Ansatz, der dazu verhelfen soll, Probleme zu lösen und neue Ideen zu entwickeln, lernen die Schwäne, das Lösungspotential bestehender Problemeherauszuarbeiten.

 

Am gleichen Tag gibt es obendrauf einen Crash Kurs in Personal Branding von Dajana Eder, der an Tiefe nur so strotzt: Dajana bedient sich der Coachingmethode zur Analyse der Ist-Situation zwecks Auflösung von Glaubenssätzen, um so erste Schritte zur (Un-)Sichtbarkeit zu evaluieren. Dann erst arbeitet Dajana mit den Frauen zur Notwendigkeit von Sichtbarkeit, denn sie ist sich sicher: „Wenn niemand weiß, was du tust, wirst du lange darauf warten, dass sich Erfolgserlebnisse einstellen.“ Damit diese und andere wertvollen Learnings nicht in Vergessenheit geraten, stellt Dajana unseren Schwänen auch nach dem Seminar ihren Personal Branding Kurs kostenfrei zur Verfügung stellte.

 

NICHTS geht aber über Empowerment und Gemeinschaftsgefühl, die das Seminar abrunden, wie eine Teilnehmerin es zusammenfasst:

 

„Es war Gemeinschaft, Verständnis, Weisheit und Inspiration vereint. Nicht nur habe ich die Basics zum Thema Gründen gelernt, sondern habe mit dieser wunderbaren Gruppe auch darüber hinaus mich selbst und meine Idee besser verstanden und auch erlebt, wie wichtig die Gemeinschaft von gleichgesinnten Menschen ist.“

Comments


bottom of page